Image by Chris Charles
Suche
  • Teufelswerk Redaktion

▶ Weihnachtskarten, die auffallen.

Entsprechend unserer Philosophie wollen wir auch hier kein Blabla verbreiten, sondern einen Blog schreiben, der Euch das Marketing - Leben mit praktischen Tools und Ideen wirklich leichter macht. Ihr wollt jede Woche eine frische Idee direkt ins Postfach geliefert bekommt? Kein Problem! Dann klickt einfach ganz unten auf "Idee der Woche" und ihr bekommt sie sogar eine Woche früher als alle anderen...


Und das war die Idee der KW 40:


Hinterlasse einen bleibenden Eindruck.


Seit unserer ersten Zusammenarbeit bekommen wir von Hansgeorg Derks (Derks BMC) jedes Jahr zu Weihnachten eine handgeschriebene Nachricht mit persönlichem Bezug zu den gemeinsam bearbeiteten Projekten. Und jedes Jahr sticht seine Karte damit aus der Masse, der standardisiert formulierten Glückwünsche hervor...



Bitte nicht falsch verstehen, wir freuen uns über jeden herzlichen Gruß und jede Karte, die zu uns ins verschneite Bergbüro hochflattert. Aber wir wissen auch um den Aufwand und die Kosten der geschäftlichen Weihnachtspostparade. (Deshalb haben wir uns dieses Thema auch bewusst in den Oktober gesetzt) Und nachdem wir im letzten Jahr zwei vollständig identische Karten von zwei unterschiedlichen Unternehmen erhalten haben, möchten wir heute mit folgender teuflischen Idee ums Eck kommen: -> Sag Deinen Kunden nicht mit einer Weihnachtskarte, dass sie nur einer von vielen sind. Wir halten uns hier an die "weniger ist mehr" Variante. Statt unser Adressbuch unfiltriert an einen automatisierten Weihnachtskartendienst zu geben (denn so passieren Fauxpas wie der oben beschriebene...) denken wir zehn Minuten darüber nach, wer uns in diesem Jahr eine besondere Freude gemacht hat. Dafür gibt es einen kleinen Trick, wenn ihr mit einem Projektmanagement Tool arbeitet: Jedes Mal, wenn wir über das Jahr hinweg dankbar sind, hinterlegen wir im Update ein kleines Weihnachtsbaum-Emoji mit einem Kommentar. z.B."🌲 Die gemeinsam Tage auf der IAA haben uns sehr viel Spaß gemacht!" Am Ende des Jahres gibt man das Emoji einfach in die Suchfunktion des Tools ein und es wirft eine Übersicht aller schönen Momente und wichtigen Menschen des Jahres aus. Und mit dieser weihnachtlichen Liste schenkt ihr Euch auch direkt selbst ein Lächeln.


Deine teuflische Idee der Woche: Personalisiere Deinen Weihnachtsgruß und mach´ Dir Gedanken darüber, wie Du bei Deinen Kunden auch über die Feiertage hinaus einen bleibenden Eindruck hinterlassen kannst.


Deine nächste teuflische Idee: Lifehacks fürs Büro - kleiner Kniff, große Wirkung